Onlinereservierung

In Kürze finden Sie hier wieder die Onlinereservierung. Bis dahin bitten wir Sie uns eine E-Mail unter info (at) domhotel-augsburg.de zu schicken oder uns anzurufen.

Unsere Pauschalangebote

Fugger und Welser Erlebnismuseum

Das Museum befasst sich nicht nur mit Geschichten der Familien Fugger und Welser...

[ mehr... ]

Textil- und Industriemuseum - TIM, Industriekultur in Augsburg

Textilgeschichte von 1600 bis heute wird lebendig. Sie tauchen ein in die sinnliche Welt von Stoffen, Mustern und Farben...

[ mehr... ]

Wochenende mit Jim Knopf

Besuchen Sie das Augsburger Puppenkistenmuseum "Die Kiste" und lernen die Stars "Jim Knopf", "Das Urmel"...

[ mehr... ]

Zoo Augsburg

Der Augsburger Zoo ist einer der größten Publikums-magneten für Groß und Klein. Bei über 1600 Tieren ist...

[ mehr... ]

Umweltzone

Seit 1.7.2009 gilt im Innenstadtbereich der Stadt Augsburg die Umweltzone.
Weitere Infos finden Sie hier.

Von der Domprobstei zum Dom-Hotel

1508 – 2008 500 Jahre Geschichte: das Dom Hotel
1508: Kardinal Matthäus Lang baut die Dompropstei.
1521: Der Augsburger Stadtplan von Jörg Seld zeigt das dreistöckige Gebäude der Dompropstei.
1803: Die säkularisierte Dompropstei geht in den Besitz der Reichsstadt Augsburg über, die sie 1804 veräußert.
1858: An der früheren Dompropstei wird eine Gedenktafel angebracht, die an den Bauherrn und an die Besuche Kaiser Maximilians I. erinnert.
1895: Der Verein “Katholisches Casino” richtet Gästezimmer in der einstigen Dompropstei ein.
1919: Josef Dietrich pachtet die ehemalige Dompropstei. Er ist der Groß- beziehungsweise Urgroßvater der heutigen Besitzer Gerd und Josef Illig. Das Haus heißt damals “Goldene Glocke”.
1941: Josef Dietrich erwirbt die “Goldene Glocke”.
1946: Das Hotel in der 1944 zerbombten einstigen Dompropstei wird wieder aufgebaut.
1972: Die “Goldene Glocke” wird in “Dom Hotel” umbenannt.
2008: Das “Dom Hotel” kann auf eine 500-jährige Hausgeschichte zurückblicken.
2010: Die Fassade des “Dom Hotel” wird saniert und durch den Friedrich-Prinz-Fonds der Stadt Augsburg ausgezeichnet. Urkunde Fassadenprämierung 2010